Dann mach ich’s halt noch mal …

Nachdem ich jetzt eine ganze Weile nichts mehr geschrieben habe, wollte ich mich mit einem Thema zu Wort melden, das mir sehr am Herzen liegt.

Bevor ich dazu komme, möchte ich allen Bestellerinnen und Bestellern der letzten Wochen und Monate „Vielen Dank“ sagen. Denn ich bin völlig überwältigt – nicht nur davon, wie viele von euch bei mir im Shop und bei Etsy bestellen. Sondern auch noch von eurer Freundlichkeit. Ganz viele von euch machen sich die Mühe und schicken mir eine Mail oder schreiben mich auf Instagram oder bei Pinterest an. Ich kann das ja noch verstehen, wenn ich etwas bestelle und es mir gefällt, dann schicke ich auch oft eine Nachricht und bedanke mich. Aber dass wildfremde Menschen mich anschreiben und mir sagen, wie schön sie die Sachen finden, das erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit.

Insgesamt ist für mich ein riesiger Traum in Erfüllung gegangen: Ich darf das machen, was ich am meisten liebe und mich so sehr erfüllt – und verdiene damit nicht nur mein Geld, sondern erhalte unglaublich viel Wertschätzung und Anerkennung für meine Arbeit. Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich mich das macht.

Ich will das hier nicht in Lobhudelei ausarten lassen, aber ich glaube, das liegt auch daran, dass ich selbst alle mit sehr viel Achtung behandle und immer freundlich bin. Das scheint irgendwie Teil meiner Natur zu sein, und vielleicht schlägt sich das auch in meiner Arbeit nieder. Ich achte schon sehr auf Details und darauf, dass ich nichts einpacke und versende, was ich nicht selbst kaufen würde. Ich stelle ja alles selbst von Hand her. Am Ende sehe ich mir jedes einzelne Produkt an – und wenn zum Beispiel Schmauchspuren sichtbar sind, Farbe nicht gleichmäßig verteilt oder das Holz zu ungleichmäßig ist, produziere ich das Teil noch mal (falls es sich durch Nachbearbeiten nicht retten lässt). Mir tut es zwar leid um die schönen Materialien, aber mir ist es wichtiger, dass jede/r, die oder der etwas bestellt, auch hundertprozentig zufrieden ist. Mir ist der Gedanke extrem unangenehm, dass jemand zu Hause meine Produkte auspackt und sich denkt: „Das habe ich mir aber schöner vorgestellt“.

Damit mir das nicht passiert, habe ich schon ziemlich frühzeitig entschieden, dass ich bei bestimmten Produkten den Besteller*innen ein Layout per Mail schicke oder mehrere Vorschläge mache. So kann sich jeder für das entscheiden, was für sie oder ihn am besten passt. Das ist zum Beispiel extrem wichtig bei den meisten Namensschildern wie dem Geschwisterschild oder den Tischaufstellern. Da melde ich mich in jedem Fall, wenn aus irgendwelchen Gründen die Namen mit der Schrift nicht so schön aussehen (dann biete ich andere Schriften an, die besser geeignet sind) oder die gewählte Farbkombination anders ausfallen könnte, als es sich die Besteller*innen vielleicht vorstellen.

In den allermeisten Fällen folgen die Leute dann den Empfehlungen (oder wir erarbeiten gemeinsam, was am besten geeignet ist). Manche bestätigen ihre Wahl auch – dann lassen wir alles so, wie es bestellt war. In jedem Fall schätzen die Besteller*innen, dass ich sie kontaktiere und versuche, das für sie Beste herauszuholen. Am schönsten finde ich, dass dabei sehr freundliche Mailwechsel (manchmal auch persönliche Nachrichten über Instagram oder Etsy) entstehen – das macht mir immer total viel Freude und sorgt dafür, dass ich abends voller Zufriedenheit in Bett gehe …


Teile dies per:
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am blog und getaggt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.